Nürnberger Spielwarenmesse – Motto: „Toys 4 Teens“

Written by mupaki.de on. Posted in medienblog

Spielwarenmesse 2012: Toys for Teens Am 1. Februar öffnet die Nürnberger Spielwarenmesse offiziell ihre Pforten und möchte in diesem Jahr vor allem die Jugend beeindrucken. Bis zum 6. Februar erwarten 2.687 Aussteller aus 63 Ländernbis zu 80.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt. Es stehen vor allem klassische Spiele wie Rollenspiele im Trend. Aber auch so genannte iToys werden in diesem Jahr wohl der Renner werden – Spiele, die nur mittelsiPad oder iPhone gesteuert werden können.Beispielsweise stellt der Modelleisenbahngigant Märklin eine App vor, mit deren Hilfe Modelleisenbahn künftig gesteuert werden können. Diese Messe ist allgemein so gigantisch, dass es hier den Rahmen sprengen würde, jedes einzelne Detail vorzustellen. Grob gesagt untergliedert sich die Messe in verschiedene Bereiche. Es gibt Produktgruppen wie Spiele, Bücher, Trends und Schulbedarf, das umfasst auch kreatives Gestalten, Fest- und Trendartikel. Eine weitere sehr große Produktgruppe bilden Technische Spielwaren, worunter Modelleisenbahnen, Modellbau, Sport, Freizeit, Outdoor und Technisches Spielzeug zählen. Klassisches Spielzeug verteilt sich auf 3 Hallen. Dies beinhaltet im Wesentlichen Puppen und Plüschtiere, Baby- und Kleinkindartikel sowie Holzspielwaren und Geschenkartikel.

Die Messe “Toys for Teens” in Zahlen

Es werden über 1 Million Produkte  vorgestellt, 70.000 davon sind Neuheiten. In einer so dynamischen und sich ständig verändernden Welt wie der unseren halten sich Spielsachen meist nicht länger als 2 Jahre auf dem Markt. Der Eintritt kostet als Tageskarte 23 Euro und eine Dauerkarte gibt es für 49 Euro. Achtung: es handelt sich um eine Fachmesse, das heißt Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren haben hier keinen Zutritt! Die Zahlen allein zeigen in etwa die Größe der Messe. Um trotzdem wenigstens etwas Übersicht zu bewahren, unterteilt sich die Messe in die drei großen Säulen ToyKnowHow, ToyInnovation und ToyNetwork. Das heißt, die Messe ist nach Wissen, Innovationen und Kontakten ausgerichtet und hält für die jeweilige Säule unterschiedliche Themenbereiche bereit. Genaueres findet ihr hier: http://www.spielwarenmesse.de/die-messe/messethemen/

Toy Fair Special: Toys4Teens

Jedes Jahr hat die Messe ein Toy Fair Special. Dahinter verbirgt sich ein bestimmtes Trendthema, das in dem jeweiligen Jahr im Mittelpunkt steht und ein umfangreiches Wissensangebot für Messebesucher bietet. 2012 ist es die Zielgruppe der 13- bis 17-Jährigen, die großes wirtschaftliches Potenzial bietet und zugleich hohe Anforderungen stellt. Für Teenager und Interessierte stehen auf über 300 qm interessante Themeninseln bereit, an denen Produkte für die Jugendlichen präsentiert werden. Zudem bietet der Point of Sale Händlern die Möglichkeit, sich wertvolle Tipps über die Ansprache und Präsentation zu holen. Aber nicht nur das, auch Live-Events sind geplant und sollen Besucher zu eigenen Veranstaltungen animieren. Zwischen 10 und 16 Uhr finden im 30-Minuten-Takt Produktpräsentation der verschiedensten Aussteller statt. Wer sich also dafür interessiert, sollte in jedem Fall bei der Messe vorbeischauen. Parallel dazu wird das Toy Fair Special von einer empirischen Studie begleitet, die das Spiel- und Einkaufsverhalten der Jugendlichen analysiert.

Social Media bei der Spielwarenmesse

Natürlich gibt sich eine Großveranstaltung wie die Nürnberger Spielwarenmesse nicht nur mit der Präsentation im „real life“ zufrieden. Auch über Social Media Angebote wie Twitter, Facebook und YouTube können sich Interessierte stets auf dem Laufenden halten.

Medien-Tipp

Mit diesem Videoclip (Quelle: YouTube/Toys4Teens 2012) wird die diesjährige Spielwarenmesse bewerben. Wirklich schön gemacht und sehenswert!

Tags: , , , , , , ,

Trackback from your site.

Einen Kommentar schreiben.