Berlins größte freie Web-Konferenz

Written by mupaki.de on. Posted in medienblog

Social Media Week in Berlin vom 24. bis 28. September 2012 Am Montag, dem 24. September 2012 hat erneut die Social Media Week eröffnet. Sie findet dieses Jahr zum dritten Mal in Berlin statt, aber auch in anderen Städten wie Glasgow, London, Los Angeles oder Vancouver. Bis Freitag erwarten die bis zu 6000 Besucher 130 kostenlose Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt Wirtschaft, Finanzierung von Projekten im Internet und Crowdfounding. Besonderes Interesse der Besucher liegt zumeist häufig bei Workshops für Berufseinsteiger, Social Media Unerfahrene, aber auch mittelständische Unternehmen.

Soziale Medien Hauptaktivität im Internet von Jugendlichen

Auf der Social Media Week Berlin soll es jedoch nicht nur um finanzielle Aspekte gehen, sondern es rücken auch Kinder und Jugendliche in den Fokus, deren Hauptaktivität im Internet das Nutzen sozialer Medien ist. Problematisch hingegen ist es, dass dies in Schulen noch immer zu wenig thematisiert wird geschweige denn die Lehrer die Kompetenz besitzen, sich mit Sozialen Medien im schulischen Rahmen auseinanderzusetzen. Hier müsste dringend das Curriculum von Lehramtsstudenten und Weiterbildungsangebote für Lehrer geschaffen werden um sich dieser Problematik anzunehmen. Heute, am 26.09.2012 wird die Medienpädagogin Kristin Narr Interessierten aufzeigen, welche Potenziale Soziale Medien für die Schule aufweisen und wie sie im Unterricht nutzbar gemacht werden können.

Soziale Netzwerke und Blogs als Plattform für Mitarbeiterakquise

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass potentielle Arbeitgeber im Vorfeld bereits häufig das Internet nutzen, um über ihre Bewerber zu recherchieren. Besonders beliebt sind natürlich soziale Netzwerke wie Facebook oder XING, aber auch Blogs, denn hier geben die Bewerber sich authentisch, zeigen wie sie wirklich sind. Wer folglich zu freizügig mit seiner Person und Informationen umgeht, kann dadurch Nachteile erzielen. Ein interessanter Beitrag der Social Media Week ist von daher der Bericht der IT-Headhunterin Michaela Esswein über das Vorgehen von Arbeitgebern bei der Suche nach Talenten mit Hilfe von Social Media.

Tags: , , , , , ,

Trackback from your site.

Einen Kommentar schreiben.