Mathe online lernen

Written by mupaki.de. Posted in medienblog

mathe-online-lernen Viele Schüler kennen das Problem: der Lehrer schreibt komplexe Formeln an die Tafel, geht Lösungswege durch und während einige sofort kapieren worum es geht stehen bei anderen nur Fragezeichen ins Gesicht geschrieben. Die Rede ist vom Mathematikunterricht und jedes Jahr tun sich Welten zwischen den Leistungskurven der Schüler auf. Naturwissenschaften gehören in den Wissensbereich, den man entweder sofort und ohne große Hürden versteht oder bei denen man Schwierigkeiten hat und ins Straucheln gerät. Ein Interessantes Phänomen was damit einhergeht ist die Tatsache, dass man entweder im sprachlichen oder naturwissenschaftlichen Bereich Dinge leicht erlernen kann. Selten sind Schüler mit der Gabe ausgestattet, beide Bereiche ohne Mühe verstehen und erlernen zu können. Während man allerdings im sprachlichen Sektor Probleme noch mit viel Übung selbst lösen kann (z.B. durch lautes Vorlesen, Vokabeltraining usw.) sehen sich Schüler im naturwissenschaftlichen Bereich scheinbar unlösbaren Hürden gegenüber. Denn ein gezieltes Vokabel-Training und Leseübungen gibt es hier nicht. Und während im Physikunterricht Dinge teilweise noch anschaulich und sogar plastisch erklärt und gezeigt werden können, kann man in der Mathematik die Problem der Lernenden nicht so einfach “beheben”. Zwar gibt es heutzutage moderne Taschenrechner, die komplexe Formeln und Rechenaufgaben mühelos lösen können, allerdings ersetzen diese Hilfsmittel nicht das mathematische Grundverständnis, das es für die Lösung der meisten Aufgaben braucht.

Studie zum Teilen in sozialen Netzwerken

Written by mupaki.de. Posted in medienblog

teilen-in-sozialen-netzwerken Soziale Netzwerke gehören mittlerweile zu unserem täglichen Leben dazu. Das mag man nun richtig oder falsch finden, aber die Tatsache, dass immer mehr Menschen jeden Tag bei Facebook, Twitter, Google+ und anderen sozialen Netzwerken eingeloggt sind und Social Media auch jeden Tag aktiv nutzen, entspricht der Realität. Was für die einen ein privater Spaß und gefühlte Bereicherung ist für die anderen ein Mekka um Werbung zu platzieren. Denn umso aktiver wir auf Facebook & Co. sind, desto mehr Daten geben wir von uns preis und schärfen damit unser eigenes (Werbe-)Profil. Für Unternehmen sind unsere Aktivitäten in den sozialen Kanälen eine echte Goldgrube, denn hier können sie ihre Zielgruppen sehr genau definieren und gezielt Werbung platzieren, die auch genau auf das jeweilige Nutzerprofil passt. Daher beschäftigen sich in regelmäßigen Abständen auch immer wieder Agenturen damit, dass Surf- und Klickverhalten der Social-Media-Nutzer zu analysieren und statistisch auszuwerten. Genau diese Daten sind dann für Werbetreibende eine wichtige Erkenntnis, um ihre Kampagne zu planen und auszurollen. Aber auch für den Otto-Normalbürger kann es spannend sein, sich eine solche Statistik-Auswertung einmal näher anzuschauen. Hand aufs Herz: wie oft nutzt man selbst ständig sein Handy oder seinen Rechner um eben nur mal schnell seinen Status bei Facebook zu aktualisieren oder eine Meldung seiner Freunde, Fans und Follower zu überprüfen?

Medienratgeber mupaki.de

Der Medienratgeber mupaki.de bietet Eltern eine umfangreiche Plattform rundum das Thema Sicherheit im Internet. Wir wollen Eltern, Lehrer und interessierte Erwachsene stärker auf die Gefahren und Risiken, aber auch auf die Chancen und Möglichkeiten der neuen Medien hinweisen. Der Elternratgeber mupaki.de arbeitet seit Anfang 2011 daran, ständig neue Inhalte aus den Bereichen der Medienpädagogik und Medienwissenschaften verständlich und nachvollziehbar aufzubereiten. Wir wollen Eltern zeigen, dass es sich lohnt, mehr mit dem Thema Sicherheit im Internet auseinanderzusetzen. Für ihre Kinder sollten Eltern ein Vorbild und daher auch kompetenter Ansprechpartner in jeder Lebenslage sein. Sicherheit im Netz ist gerade im Bereich der sozialen Netzwerke ein immer wichtigeres Thema. Jugendliche und Kinder sind oft schon sehr früh online und surfen auf Internetseiten wie SchülerVZ, Facebook oder Stayfriends. Eltern sollten daher genau wissen, was ihre Kinder online machen; mit wem sie sprechen; was sie online spielen und wie lange sie im Internet surfen. Für die meisten Eltern ist genau das eine große Hürde. Ihnen fehlt oftmals das technische Verständnis, haben keine Zeit oder keine Lust sich mit dem Thema Sicherheit im Internet auseinanderzusetzen. An dieser Stelle will der Medienratgeber mupaki.de Eltern im Internet ein Hilfe sein.

Kinder sicher online

Das Eintrittsalter in sozialen Netzwerken und damit auch der tägliche Umgang mit Facebook, Twitter und Co ist bei Kindern und Jugendlichen schon sehr früh erreicht. Die stärkste Altersgruppe liegt im Bereich der 13 bis 17 jährigen Kinder. Sie nutzen bspw. Facebook bereits jeden Tag, um sich mit Freunden auszutauschen und zu verabreden. Aber soziale Netzwerke wie Facebook haben auch ihre Schattenseiten. Immer wieder werden Kinder und Jugendliche im Netz gemobbt, gehänselt oder bloßgestellt. Das Thema Cybermobbing spielt immer wieder gerade für sehr junge Kinder eine Rolle. Mobbing im Internet ist längst in sozialen Netzwerken wie Facebook eine alltägliche Sache geworden. Eltern und Lehrer reagieren oft zu spät oder gar nicht. Auch wissen Kinder und Jugendliche, die online Opfer von Mobbing werden, nicht, wie und an wen sie sich wenden sollen. Der Medienratgeber mupaki.de versucht Eltern und Lehrer über die Gefahren und Risiken aufzuklären. Ferner bekommen Eltern und Lehrer hier Tipps, wie sie mit dem Thema Cyber-Mobbing in sozialen Netzwerken umgehen sollen. Kinder und Jugendliche sind jeden Tag online - ihre Eltern sollten sich daher über Facebook und Co. gut informieren und gut Bescheid wissen, was ihre Kinder online machen.

Eltern und Lehrer online

Damit Eltern und Lehrer Kinder im Internet besser und kompetenter beraten können, müssen sie sich ebenso gut informieren, wie es die Kids tun. Oftmals fehlt jedoch die Zeit, sich umfangreich mit dem Thema neue Medien und Sicherheit im Internet zu beschäftigen. Die Flut an Informationen ist groß und unübersichtlich. Der Medienratgeber mupaki.de versucht hier Klarheit zu schaffen. Wir filtern für Eltern und Lehrer die wichtigsten Neuigkeiten und Ereignisse im Internet heraus und erklären diese online einfach und verständlich. In regelmäßigen Abständen veröffentlichen wir zusammen mit unseren Juniorscouts, Online-Redakteuren und Internetpartnern wichtige Informationen zu sozialen Netzwerken, Online-Games und Browsergames, Tipps und Tricks und Hinweise zum sicheren Surfen im Internet.

News im Medienblog

Halten Sie sich immer auf dem Laufenden: in unserem Medienblog recherchieren wir online nach interessanten Themen für Eltern, Lehrer aber auch Kinder. Ob Infos zu Medienmessen, Hinweise auf Entwicklung neuer sozialer Netzwerke oder Tipps zum Umgang mit dem Internet: in unserem Medienblog sind Sie immer gut informiert. Zusätzlich veröffentliche wir sämtliche Inhalte und Neuigkeiten aus unserem Newsblog auf unserer Facebook-Seite und auf Twitter.

Infos zur Computerspielsucht

Der Medienratgeber mupaki.de berät Eltern, wenn sie den Verdacht haben, dass ihr Kind computerspielsüchtig oder onlinesüchtig ist. Viele Kinder verbringen jeden Tag unzählige Stunden vor dem Computer oder der Spielkonsole. Ohne es zu merken, werden Kinder und Jugendliche dabei schnell süchtig und das stellt Eltern vor ein großes Problem. In unserem Onlineratgeber versuchen wir Eltern und Lehrer zu helfen und Alternativen aufzuzeigen. Sie würden gerne sehen, dass Ihr Kind lieber zum Tennisschläger als zur Konsole greift und sich öfter körperlich betätigt? Wir geben Ihnen gerne Tipps, wie Sie Computersucht oder Onlinesucht bei Ihrem Kind vermeiden.

Wichtige Fragen und Antworten für Eltern

In der Rubrik "Frag mupaki.de" haben wir die wichtigsten Fragen zum Thema Kinder online, Computernutzung, Spielsucht und Sicherheit im Internet zusammengetragen. Kurze und präzise Antworten sollen Eltern und Lehrer online eine erste Hilfestellung bieten. Natürlich können Eltern auf mupaki.de auch spezielle Fragen oder Probleme an unsere Redakteure schicken. Wir freuen uns über jedes Feedback und versuchen allen Eltern schnellstmöglich zu antworten. Sie wissen nicht, wie lange Ihr Kind online surfen sollte? Sie haben keine Ahnung, was zu tun ist, wenn Kinder onlinesüchtig oder spielsüchtig werden oder sind? Was heißt USK oder FSK? Was muss beim Kauf von Computerspielen für Kinder geachtet werden? Der Medienratgeber mupaki.de versucht allen Eltern und Kindern zu helfen. Schreiben Sie uns einfach und wir versuchen online schnell und gezielt zu helfen.

Ratgeber mit Medienkompetenz

Im Dezember 2012 wurde der Medienratgeber mupaki.de mit dem Medienkompetenzpreis des Campus Birkenfeld ausgezeichnet. Mit einem guten zweiten Platz ging unser Ratgeber für Eltern aus diesem Medienwettbewerb hervor und zeigt einmal mehr, dass Tipps und Hinweise zum Thema Sicherheit im Internet nicht nur bei Eltern, Lehrer und Pädagogen sondern auch in der breiten Öffentlichkeit gut ankommen. Dieser Medienpreis spornt unsere Onlineredakteure weiter an, interessante Beiträge aus dem Bereich der neuen Medien zu veröffentlichen und neue, spannende Themen zu eGames, sozialen Netzwerken und medienpädagogischen Inhalten in unserem Medienblog zu publizieren.