Social Facebook – per Mausklick zum Organspender werden

Written by mupaki.de on. Posted in medienblog

Organspende auf Facebook Laut einem Bericht auf stern.de hat Facebook ab sofort eine neue Funktion: Organspender werden. Klingt kurios, ist aber absolut ernst gemeint. Auf diese Idee sei Zuckerberg nach eigenen Angaben beim Abendessen mit Freundin Priscilla Chan gekommen, die als Medizinstudentin tagtäglich das Sterben von Menschen auf Grund fehlender Organspenden miterlebt. Auch Apple-Gründer Steve Jobs, mit dem Zuckerberg befreundet war, hatte sich einer Lebertransplantation unterzogen ehe er zwei Jahre später an den Folgen seiner Krebserkrankung starb.

Facebook – soziales Netzwerk, Medium Nummer eins, Lebensretter

Wie soll das funktionieren? Ganz einfach: in der Chronik unter “Lebensereignis” und “Gesundheit und Wellness” steht neuerdings die Funktion “Organspender” zur Auswahl. Sofern man noch nicht dafür registriert ist, erhält man einen Link zur offiziellen Registrierung. Bisher steht diese Funktion nur US-amerikanischen und britischen Nutzern zur Verfügung, jedoch wird bereits an der Adaption für andere Länder gearbeitet. Hier gibt es bereits die Anleitung auf Deutsch.

Wieso unterstützt Facebook die Organspende?

Die Gründe hierfür mögen sicherlich auch in der Vermarktung und Publicity liegen, jedoch hat das Ganze einfach einen positiven Nebeneffekt: wenn’s funktioniert, werden mehr Menschen Organspender und folglich können Wartende eher ein Organ erhalten. Der große Vorteil von Facebook ist ganz einfach die enorme Resonanz und Bewegung auf der Seite. Inzwischen funktioniert fast keine Erfolgsstrategie mehr ohne Social Marketing, ganz oben dabei: Facebook. Es sind sowieso alle angemeldet und teilen mit, was sie tun. So sollen sich die User doch gern durch Zuckerberg dadurch animiert fühlen, zum Organspender zu werden. Chirurgen aus den USA haben jedenfalls große Hoffnungen, dass die Aktion etwas nützt. Wer die Seriosität anzweifelt, dem sei gleich gesagt: die Registrierung als Organspender erfolgt natürlich bei einer regionalen, offiziellen Behörde und nicht bei Facebook! Das soziale Netzwerk ist vielmehr der Mittler zwischen den Parteien – wir hoffen: das klappt!

Zum Weiterlesen: Zahlen, Daten, Fakten zu Organspenden

Fakt 1: viel zu wenig Menschen sind bereit, Organe zu spenden. Viel zu viele Menschen warten jedoch auf eine lebensrettende Organspende. Fakt 2: über 12.000 Menschen warten deutschlandweit auf eine Transplantation. Fakt 3: circa drei Menschen sterben deswegen pro Tag. Fakt 4: nur jeder fünfte Deutsche hat einen Spenderausweis. (Info der DSO) Fakt 5: in den USA warten ca. 114.000 Menschen, 18 sterben täglich. Weitere Infos unter: www.organspende-info.de (Website der BZgA) oder www.dso.de

Suchbegriffe:

  • sei organspender

Tags: , , , ,

Trackback from your site.

Einen Kommentar schreiben.