Prominente und Politiker bei Facebook

Written by mupaki.de on. Posted in medienblog

Kai Pflaume auf Facebook Soziale Netzwerke wie Facebook leben von und mit ihren Mitgliedern – umso mehr, umso besser. Mit circa 900 Million angemeldeten Accounts ist der “blaue Riese” ohne jeden Zweifel das größte soziale Netzwerk im Netz. Die meisten dieser User sind wohl private Personen, wie du und ich. Aber auch immer mehr Unternehmen haben den Mehrwert erkannt, der ihnen das Social Media bietet. Sie können direkt mit Bestandskunden kommunizieren, gezielte und zielgruppengerechte Werbung platzieren aber auch um Neukunden werben. Es gibt derzeit keinen besseren Platz dafür im Netz, als Facebook. Da wundert es auch nicht, dass neben vielen Gewerbetreibenden sogar Fernsehstars, Politiker und Moderatoren bei Facebook angemeldet und dort mit einer eigenen Fan-Seite zu finden sind.

Horst Seehofer scheitert mit Facebook-Party

Erst kürzlich veranstaltete Horst Seehofer eine “Facebook Party” in der hippen Münchner Szene-Disko “P1″. Der bayrische Ministerpräsident musste allerdings schnell feststellen, dass nicht jedes “Ja” zu seinem Event auf seiner digitalen Pinnwand auch automatisch einen realen Gast zur Folge hat. Es reicht eben noch lange nicht aus, einfach eine Fanseite einzurichten und mutmaßlich von eigenen Mitarbeitern ab und zu eine Statusmitteilung posten zu lassen und zu einer Party einzuladen. Das ist nicht der Gedanke, der hinter Social Media steht.

Das Prinzip Social Media

Frei übersetzt heißt das soviel wie “soziale Medien”. Aber sich plump mit einigen persönlichen Fakten in sozialen Netzwerken zu präsentieren, reicht eben noch lange nicht aus. Man muss Plattformen wie Facebook eher als virtuellen Raum betrachten, indem man sich mit Freunden umgibt. Und Freunde wollen authentisch versorgt sein – mit persönlichem Kleinkram und scheinbar belanglosen Statusupdates. Dabei ist es nicht einmal wichtig, dass es immer die ganz großen Schlagzeilen oder neue Erkenntnisse gibt. Facebook spiegelt den Alltag wieder. Und der Alltag besteht bei vielen Menschen eben aus vielen, kleinen Momenten, die sie mit anderen teilen wollen.

Kai Pflaume nutzt Facebook richtig

Wie man mit Facebook als Prominenter richtig umgeht, hat ganz aktuell der Moderator Kai Pflaume gestern Abend in der Talkshow bei Markus Lanz gezeigt. Noch bevor die Sendung begonnen hat, schickte er seiner Fan-Community auf Facebook einige Backstage-Fotos mit den anderen Gästen der Talkrunde. Kurz darauf konnten die Zuschauer praktisch live einen Blick auf Pflaumes Pinnwand werfen und direkt am Fernseher die Reaktion der Fans nachlesen. Noch in der Sendung hat Kai Pflaume noch ein weiteres Bild von ihm und Markus Lanz geschossen und direkt auf seiner Fanseite veröffentlicht – DAS ist live und DAS macht Facebook aus.

Facebook verstehen lernen

Man kann Facebook nun mögen, oder auch nicht. Tatsache ist, dass viele Nutzer diese Plattform längst in ihren Alltag eingebunden haben. Gerade Kinder und Jugendliche nutzen das soziale Netzwerk mehrere Stunden am Tag. Eltern müssen akzeptieren, dass man Facebook nicht wegreden und auch nicht verbieten kann. Sehr vorbildlich geht auch an dieser Stelle Fernsehmoderator und Familienvater Kai Pflaume mit dem Thema um. Seine Haltung ist “Verstehen – nicht verbieten!”. Bei Markus Lanz sprach er sich gestern Abend noch einmal eindeutig dafür aus, dass Eltern sich dringend Kompetenzen im Bereich der sozialen Netzwerke aneignen müssen, damit sie von ihren Kindern ernst genommen werden und ihnen eine Hilfe sein können. Wir sind von dieser offenen und ehrlichen Haltung sehr begeistert und können dazu nur sagen: “I Like“!

Suchbegriffe:

  • kai pflaume aktuelle bilder bei lanz

Tags: , , , , , , ,

Trackback from your site.

Einen Kommentar schreiben.