Aufklärungsarbeit mit Eltern – Triebtätern auf der Spur

Written by mupaki.de on. Posted in medienblog

Aufklärungsarbeit mit Eltern – Triebtätern auf der Spur Immer wieder hört man in den Nachrichten von gewissen Triebtätern, die es sich auf junge Mädchen im Internet abgesehen haben.

Cyber-Grooming: Kampagne in Österreich

Aus diesem Grund soll in diesem Schuljahr in Österreich eine Aufklärungskampagne starten, die vor allem Eltern darüber informiert, was im Internet tatsächlich vor sich geht. Über Facebook, MySpace, diverse Chats oder Foren nehmen die Männer Kontakt zu den Jugendlichen auf, indem sie sich als Gleichaltrige ausgeben. Das so genannte „Cyber-Grooming“ ist jedoch nicht nur in Österreich, sondern auch überall anders ein Problem.

Mobilmachung im TV – Tatort Internet

Wer sie nicht kennt, sollte sie sich mal anschauen: die RTLII-Serie „Tatort: Internet“. Hier werden Täter absichtlich auf falsche Fährten gelockt und Treffen mit ihnen vereinbart. Kurze Zeit später wird das ganze Schauspiel aufgeklärt und die Täter müssen sich den Tatsachen stellen. Vielleicht sollte man auch in Deutschland verstärkt dieses Thema angehen und sowohl Eltern als auch Jugendliche aufklären. Denn mal ehrlich: wollen die Kids mit halben Opis chatten und sich perverse Sprüche anhören? Wohl kaum! Es wird Zeit, dass dem Ganzen eine Grenze gesetzt wird. Liebe Eltern, passt auf, was eure Kids im Netz machen – und klärt sie über die Gefahren auf. Es wäre schade, wenn irgendwann nur die Schattenseiten des Internets für Aufregung sorgen anstatt der vielen Möglichkeiten, die sich dadurch bieten!

Medien-Tipp

Ein kurzer, aber aussagekräftiger Trailer (Quelle: YouTube 2011), der die Gefahren beim Chatten und Kommunizieren von Kindern im Netz verdeutlicht.

Suchbegriffe:

  • cyber grooming
  • Cybergrooming
  • grooming
  • triebtäter in sozialen netzwerken
  • triebtäter soziale netzwerke
  • triebtätern auf der spur

Tags: , , , , , , , , , , ,

Trackback from your site.

Einen Kommentar schreiben.