Viren und Würmer auf Facebook

Written by mupaki.de on. Posted in medienblog

Angriff von Viren und Würmern auf Facebook Eine gute Firewall und ein bewährtes Antiviren-Programm gehören mittlerweile zur Grundausstattung eines jeden Computers. Viele Nutzer, ob versiert oder Laie, sind mittlerweile in dieser Hinsicht gut ausgestattet. Sie wiegen sich allerdings leider in falscher Sicherheit. Denn Viren und Würmer im Internet entwickeln sich rasend schnell und nutzen immer mehr Kommunikationsmitteln, um sich zu verbreiten. Selbst die beste Antiviren-Software kann den Nutzer nur mäßig gegen aktuelle Schädlinge schützen.

Viren in sozialen Netzwerken

Fast alle Virenprogramme funktionieren auf die gleich Weise: sie scannen den Computer nach verdächtigen Dateien, Trojanern, Viren, Würmer. In den meisten Fällen sind es getarnte Programme, die sich auf dem Computer lokal installieren und die Dateien des Heimrechners selbstständig infizieren. In diesem Bereich funktionieren bekannte Schutzprogramme wirklich gut und bieten daher einen umfassenden Schutz. Allerdings sind sensible Daten und damit potentielle Angriffsziele längst nicht mehr nur lokal auf der Festplatte gespeichert. In Zeiten der sozialen Netzwerke speichern die User ihre persönlichen Informationen online, in der Cloud, auf Facebook und Co. Es braucht also keine Schadsoftware mehr, die nur lokal auf dem Rechner des Nutzers nach Daten sucht. Um also potentielle Opfer auszumachen, müssen sich die Angreifer lediglich auf soziale Netzwerke und deren Sicherheitslücken konzentrieren. Die herkömmlichen Mechanismen, zur Erkennung und Behebung von Computerviren funktionieren daher nicht mehr wirklich.

RAMNIT Wurm auf Facebook

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass bereits 45.000 Nutzer von Facebook Opfer eines Wurmes geworden sind. Der Schädling trägt den Namen RAMNIT und nutzt hauptsächlich die Login-Daten der Nutzer, um sich selbstständig zu verbreiten. Allerdings wird fälschlicherweise RAMNIT als neuer Facebook-Wurm dargestellt. Tatsächlich existiert diese Art Virus bereits seit August 2010. Nach einem Bericht der Sicherheitsfirma Seculert ist RAMNIT auch weniger ein spezieller Virus, sondern vielmehr ein Überbegriff für die Vorgehensweise eines bestimmten Typs von Schädling. Dabei benutzt RAMMNIT vornehmlich Datenprotokolle, wie FTP, oder Browser-Cookies, um sich Zugang zu den Rechnern zu verschaffen. Dazu benötigt der Wurm auf Facebook lediglich die Zugangsdaten des Nutzers, um aktiv zu werden.

Virus bei Abschaltung der Timeline auf Facebook

Die neue Timeline auf Facebook, oder hierzulande auch Chronik genannt, sorgt für jede Menge Wirbel im Bereich der sozialen Netzwerke. Facebook wollte mit seinem neuesten Feature zum Lebensarchiv werden und die Nutzer damit noch stärker an sich binden. Allerdings stößt diese neue Funktion nicht nur auf Anhänger. Viele User wollen die Timeline nicht und wünschen sich die herkömmliche Funktionalität zurück. Genau das verspricht ein weiterer Wurm auf Facebook. Er tarnt sich als App, welche die Timeline auf Facebook angeblich ausschalten kann. Über 70.000 User sind bereits darauf hereingefallen und wurden Opfer dieses Schädlings. Daher gilt gerade auf sozialen Netzwerken eine besondere Vorsicht bei der Installation von zusätzlichen Apps und Tools. Ebenso sollten sich die Nutzer von Facebook, Google Plus und anderen Social Media Diensten nicht ausschließlich auf ihre Firewall und Antiviren-Software verlassen. Mit ein wenig gesunden Menschenverstand und der nötigen Vorsicht können die meisten Würmer gar nicht erst aktiv werden.

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Trackback from your site.

Einen Kommentar schreiben.