Archive for March, 2012

Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. – kurz: BKE

Written by mupaki.de. Posted in medienblog

Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. – kurz: BKE Die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung ist ein seit 1962 existierender Fachverband der Erziehungs- und Familienberatung in der Bundesrepublik. Erziehungsberatungsstellen gibt es in Deutschland überall verteilt in Städten. Aus den Beratungsstellen heraus haben sich Freiwillige zu Landesarbeitsgemeinschaften für Erziehungsberatung zusammengeschlossen, sodass jedes Bundesland über eine solche Arbeitsgemeinschaft verfügt. Die bke arbeitet in verschiedenen Bereichen, unter anderem fördert sie die Fort- und Weiterbildung sowie den Erfahrungsaustauch der Fachkräfte. In Zeiten, wo Medien überall gegenwärtig sind und möglichst vieles effizient und schnell über das Internet erledigt werden kann und soll, ist es wichtig, sich auch im Web zu präsentieren. Die bke hat dies getan und bietet neben der eigenen Website Online-Jugendberatung sowie Online-Elternberatung an. Durch moderierte Chats und/oder Einzelberatungen können Hilfesuchende sich so an ein Fachteam wenden und ihre Sorgen und Nöte äußern. Das Ganze erfolgt anonym und kostenfrei. Daneben gibt es bei der bke einen monatlich erscheinenden Newsletter, der verschiedene pädagogische Themen bzw. Themen rund um die Erziehung aufgreift.

e-Games fördern Kreativität und Wahrnehmung

Written by mupaki.de. Posted in medienblog

e-Games fördern Kreativität und Wahrnehmung Unglaublich oder?! Diese bösen Computerspiele, die alle Welt immer wieder in den Wahnsinn treiben und zahlreiche Amokläufe verursachen, sollen etwas Positives bewirken. Alles Quatsch? Ganz im Gegenteil! Vielmehr rücken bisherige wagemutige Hypothesen in den Hintergrund und machen Platz für ganz neue Aspekte. Wie eine Studie der Universität von Rochester ergeben hat, sind jene, die häufig e-Games konsumieren, deutlich kreativer als andere Menschen. In Schulen hat sich gezeigt, dass Zocker bei standardisierten Kreativitätstests, die Schreib- und Malaufgaben abverlangen, deutlich einfallsreicher und besser abschneiden. Und das vermutlich erstaunlichste: diese eben genannten Ergebnisse zeigen sich vor allem bei Spielern, die die so genannten Killerspiele daddeln. Also auch Kriegsspiele wie Counter Strike oder Battlefield 3 erzeugen diese positiven Effekte.

Suchbegriffe:

  • computerspiele fördern kreativität
  • zocken fördert entscheidungen
  • zocken wahrnehmung