Archive for February, 2012

Cybermobbing in den Medien

Written by mupaki.de. Posted in medienblog

Tipps gegen Cybermobbing In den Zeiten der sozialen Netzwerken wie Facebook, SchülerVZ und Co. rückt die tägliche Nutzung des Internets immer mehr in den Fokus – gerade für Kinder und Jugendliche. So schön die digitale Kommunikation auch ist, so birgt sie auch viele Risiken und Gefahren. Immer wieder ist dabei schnell die Rede vom Cybermobbing, dem gerade viele Jugendliche ausgesetzt werden. Die moderne Kommunikation begünstigt dabei leider, dass sich Gerüchte nicht nur teils anonym, sondern auch rasant schnell verbreiten. Wenn beispielsweise morgens im Schulbus ein Gerücht in die Welt gesetzt wird, ist es spätestens in der Mittagspause im Netz und damit der halben Schule zugänglich. Wenn das betroffene Kind nach dem Unterricht zu Hause eintrifft, hat sich dieses Gerücht „dank“ des Teilens auf sozialen Netzwerken auch in die letzten Winkel verbreitet. Ein Entkommen oder aus dem Weggehen ist praktisch nicht möglich. Da hilft oftmals nur der Schritt nach vorne; beispielsweise in die Medien. So berichtete die ARD Sendung „Hart aber fair“ heute über das Thema Cybermobbing und lud nicht nur Experten, sondern auch Opfer in die Sendung ein. Welche Tipps kann man aus dieser Sendung mitnehmen?

Suchbegriffe:

  • was tun gegen cybermobbing tipps
  • wie viel jugendliche sind cybermobbing ausgesetzt

Ist der Arzt im Internet sinnvoll?

Written by mupaki.de. Posted in medienblog

Doktor Internet Im Netz gibt es zahlreiche Infoseiten, Blogs, Foren und unendlich weitere Möglichkeiten, Informationen zu diversen Themen zu streuen. Natürlich war es da nur eine Frage der Zeit bis auch gesundheitliche Themen diskutiert werden. Die Flut an zur Verfügung stehenden Seiten überfordert sowohl Eltern als auch Kinder und kaum jemand kann einschätzen, wann es sich um eine vertrauenswürdige Seite handelt. Grundsätzlich gilt hier: wenn es um die Gesundheit gehen, ist das Internet ein eher schlechter Ratgeber und kann auch nicht wirklich helfen. Das Internet ersetzt keinen fachmännischen Arzt, der die entsprechende Person in Natura vor sich hat.